In der heutigen Zeit ist es mehr als selbstverständlich geworden, dass sich Menschen in Phasen des inneren Wandels, in Krisen, auf dem Weg der Heilung und für wichtige Entscheidungen professionelle Unterstützung und Beratung von außen holen. Wer im beruflichen Alltag andere Menschen berät oder begleitet, braucht die ständige Bereitschaft, sich selbst und seine Arbeit zu überprüfen, um innere Klarheit und Professionalität zu gewährleisten, die dem Klienten zugute kommen soll. Zur Überprüfung und Qualitätssicherung der eigenen Arbeit ist es sinnvoll, sich in seiner Tätigkeit supervisorisch begleiten zu lassen. In einer Supervision sich selbst und die Qualität der eigenen Arbeit zu reflektieren und dabei zugleich das eigene Methodeninventar zu erweitern, fördert die Fähigkeit, verdeckte Phänomene und Wechselwirkungen frühzeitig zu erkennen und erfolgsverhindernde Strategien aufzulösen. So werden in einem supervisorischen Prozess wertvolle und das Handlungsspektrum erweiternde Impulse für die Arbeit mit Menschen freigesetzt.

Hier geht´s weiter ....